Sommer 2021 - Präsenzseminar in Meran

(siehe KVW-Bildung Webseite)

 

Was ist MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction)?


MBSR wurde in den 70er Jahren von Jon K. Zinn entwickelt. Durch Achtsamkeitsübungen wie der Körperscan, die Sitz-Meditation, Körperübungen im Liegen und Stehen, Gruppenaustausch und Didaktik, lernen wir unsere natürlichen Fähigkeiten zu nutzen um mehr Gleichgewicht, Leichtigkeit und Ruhe in unserem Leben zu finden. Wir lernen mehr im "Jetzt" zu leben. Wir kultivieren ein erhöhtes Bewusstsein, das uns die Möglichkeit bietet  unsere Automatismen zu erkennen, andere Perspektiven zu entdecken und mit mehr Klarheit zu handeln.  


MBSR eignet sich für Menschen, die an chronischen Schmerzen, Angstzuständen, Depressionen, Herz-Problemen und allgemeinen Stress-Symptomen leiden. MBSR ist auch für gesunde Menschen geeignet und dient als hilfreiches Praxis zur Lebensbewältigung. 

 

Aufgrund seiner Wirksamkeit ist das MBSR-Programm heute weltweit  verbreitet und wird in Krankenhäusern, Kliniken sowie in Arbeitsplätze, Gefängnisse und Schulen angeboten.

Michèle Honeck, Referentin

Michèle hat ihr Masterstudium in Humanistischen Wissenschaften (Ehe-, Familien- und Kinderberatung) an der San Francisco State University, USA, abgeschlossen. Sie hat über 15 Jahre lang als Psychotherapeutin gearbeitet und Einzelpersonen und Paare in privater Praxis begleitet. Michèle praktiziert die Achtsamkeitsmeditation seit 1993. In 2018 hat sie die Befugnis erworben, MBSR  zu unterrichten und seit 2019 ist sie bei KVW-Meran, Brixen und online als MBSR Referentin engagiert.  Sie ist Mitglied beim MBSR Verband - DE.

image.jpeg